Philosophie

Seit ihrer Geburt im 7. Jahrhundert (v.u.Z.) geht von ihr eine große Faszination aus.

Aber was lehrten eigentlich die großen Philosophen? Was sagten sie über Gott und die Welt und den Menschen? Und vor allem auch:

Welche Philosophie lehrt den Menschen das Glück und die Kunst des Lebens?

Allen Interessierten bietet die Praxis für integratives Philosophieren anregende Begegnungen mit den großen Philosophen westlicher und östlicher Kulturen. Im Zentrum ihrer Bemühungen stand von Beginn an:

Dein Denken, Fühlen und Handeln soll ein Ganzes, eine Einheit sein!

Holon ist der altgriechische Ausdruck für Einheit und Ganzheit.

Das Steuerrad des Lebens in die Hand nehmen

Holon – integratives Philosophieren konzentriert sich auf existenzielle Themen

  • Glück und Freude
  • Kreativität und Konvention
  • Entwicklung und Persönlichkeit
  • Kommunikation und Konflikt
  • Religion und Religiosität
  • Orientierung und Lebenssinn

Wir philosophieren aus existenzieller Notwendigkeit. Existieren wir doch wahrhaft als Menschen nur, wenn wir danach streben, das Leben zu meistern und krisenhafte Situationen zu bestehen.

  • Der beste Freund stirbt plötzlich.
  • Der Ehepartner verlangt die Trennung.
  • Der Arzt offenbart: Es könnte Krebs sein.
  • Die Chefin stresst und droht mit Kündigung.

Erschließen wir uns deshalb den Reichtum einer 2500-jährigen Philosophie:

  • Was sind Leben und Tod?
  • Was bedeuten die anderen Menschen für mich?
  • Wie kann ich mit Stress, Angst, Krankheit umgehen?
  • Wie kann ich wirkliches Glück in meinem Leben finden?

Holon – Praxis für integratives Philosophieren bietet etwas Besonderes:

Philosophieren als existenzieller ganzheitlicher Dialog

als Erarbeitung konkreter Hilfestellungen für die persönliche Lebenspraxis

  • Der konstruktive innere Dialog (Epiktet)
  • Antizipation von Lebenssituationen – das Sichgefasstmachen (Marc Aurel)
  • Bewältigungstechniken für problematische Situationen (Epikur)
  • Methoden der Selbstreflektion (Seneca)
  • Gewaltfreie Kommunikation (Neurophilosophie)
  • Das Glücks-Training (Neurophilosophie)

Im Zentrum stehen Ihre Interessen, Fragen und Probleme: Sie haben das Wort! Ich höre zu, informiere, gebe Impulse; vergewissere mich, woran Sie interessiert sind; mache Ihnen Vorschläge bezüglich der - seit der Antike bewährten - Lebensführungspraktiken.

Prof. Dr. Anselm Ernst
Unterer Baselblick 25
D-79594 Inzlingen
0049 (0)7621 / 9158636

mail@holon-philosophie.de
anselmernst@gmx.de